Login
LIVE-DEMO
Menü
Jetzt unverbindliche Demo anfragen

Pharma Marketing trotz Corona-Virus? Pharma Marketing trotz Corona-Virus!

Bernhard Hebel
07. April 2020
Momentan kommt es für die Wirtschaft knüppeldick — und da sind auch weite Teile der Pharmaindustrie nicht ausgenommen. Schuld ist der Corona-Virus. Die Arbeitswelt, wie wir sie kennen, wurde binnen weniger Wochen komplett auf den Kopf gestellt: Der Außendienst kann nicht raus, sämtliche Events und Messen sind abgesagt, das Firmen-Büro wurde dicht gemacht, die heimische Internet-Verbindung ist überlastet und der persönliche Austausch zu den Kollegen fehlt ...
 
Ganz sicher, all das sind Punkte, die einem wirklich den Spaß an der Arbeit nehmen und ganz schön belasten können. Andererseits, Schatten gibt es nur, wenn irgendwo auch Licht ist. Und oft zeigt sich in besonders herausfordernden Situationen, was wir leisten können. Lassen wir uns also von den momentanen Hindernissen nicht zu sehr ablenken und richten wir unseren Blick lieber auf das, was möglich und hilfreich ist. Das gilt auch im  Marketing. 
 

Digitale Events

Beim Thema Events schießen derzeit die bekannten Anbieter — wie Webinaris, TeamViewer oder Zoom — aus vollen Kanonen auf uns, um uns aus der Not heraus zum Kauf ihrer Software-Pakete zu bewegen. Die Software alleine sorgt aber noch lange nicht dafür, dass am Ende auch ein gutes digitales Event herauskommt.
 
Meine Empfehlung: Setzen Sie auf das Know-how der Verlage. Diese bieten bereits seit Jahren digitale Fortbildungen an und haben das Thema in Sachen Ansprache, Durchführung und Nachbearbeitung wirklich im Griff.
 

Schöpferische Pause für den Außendienst

Besuche der Außendienstmitarbeiter zu ersetzen, das ist schlicht unmöglich. Aber Ihr Vertriebsteam kann die „ruhige“ Zeit jetzt nutzen, um Kraft-Reserven zu mobilisieren, Konzepte und Angebote inhaltlich zu überarbeiten und die Zusammenarbeit zwischen Vertieb und Marketing beim Lead-Management zu verbessern.
 

Mehr Sichtbarkeit in Fachzeitschriften

Und was tun mit klassischer Werbung in Zeiten der Krise? Bei fallenden Umsätzen reagiert das Controlling gerne mit unmittelbaren Budget-Kürzungen. Nachdem die Kanäle Seminar und Außendienst derzeit aber wegfallen, empfehle ich Ihnen, gerade jetzt die Sichtbarkeit in den Fachzeitschriften zu erhöhen.
 
Der Aufbau einer starken Marke dauert bisweilen Jahre. Da möchten Sie doch jetzt sicher nicht einfach den Wettbewerbern das Feld überlassen. Außerdem kann die erzwungene Reduzierung anderer Aktivitäten zu freiwerdenden Budgets für die klassische Kommunikation führen.
 
Und Anzeigenwerbung hat einige Vorteile gegenüber anderen Kanälen: Sie wird auch unbewusst wahrgenommen, transportiert die Botschaft eindeutig, konstant und unmodifiziert zur Zielperson und ist außerdem weniger aufdringlich als beispielsweise ein Besuch Ihres Repräsentanten. 
 
Nutzen Sie also trotz Corona-Krise Ihre Möglichkeiten und blicken Sie positiv nach vorne.  
 
Das Wichtigste aber: Bleiben Sie gesund!
Das wünsche ich Ihnen heute ganz persönlich.
 
Ihr Bernhard Hebel

Bis jetzt keine Kommentare

Teilen Sie Ihre Meinung.